Zuletzt aktualisiert: 18.07.2020

Ab Montag, den 25. Mai 2020 starten wir wieder mit dem Badmintontraining für die Jugendlichen und Erwachsenen.

Unter Berücksichtigung der Regeln des BLV-NRW und der Stadt Neuss, haben wir für unser Training einige Regeln festgelegt (Änderungen behalten wir uns vor).

Alle Regeln werden vom Vorstand und den Trainern bzw. Corona Beauftragten (Cedric und Vanessa) überwacht. Sollte es zu Regelverstößen kommen, müssen wir die Person des Trainings verweisen.

Die Maßnahmen sind von allen Trainingsteilnehmern zu lesen und zu befolgen, dies ist durch eine Unterschrift zu bestätigen. Bei Minderjährigen unterschreiben zusätzlich die Erziehungsberechtigten. Es reicht aus die Maßnahmen in ausgedruckter Form und unterschrieben beim nächsten Training auszuhändigen. Gerne auch digital per E-Mail an den Abteilungsvorstand (Sven Büsing).

Maßnahmen für die Hallenöffnung

  • Das Training ist freiwillig, die Entscheidung zur Teilnahme liegt in der Eigenverantwortung des Teilnehmers bzw. der Erziehungsberechtigten. Jeder hat Zuhause Familie, die mit der Teilnahme am Training einer potentiellen Gefahr ausgesetzt wird. Nehmt die Situation daher ernst.
  • Es kommen nur absolut symptomfreie Personen zum Training. Wer typische Symptome hat, bleibt zu Hause und kontaktiert seinen Hausarzt telefonisch. Der Vorstand, die Trainer und ggfs. benannte Beauftragte Aufsichtspersonen behalten sich vor, bei einem entsprechenden Verdacht, Personen nach Hause zu schicken.
  • Trainingsgruppen und -paarungen werden vorab angemeldet. durch die Trainer oder den Vorstand eingeteilt. Es dürfen maximal 8 Personen an einer Trainingseinheit teilnehmen. Wer nicht eingeteilt ist und trotzdem kommt, wird nach Hause geschickt.

Verhaltensregeln:

  • Grundsätzlich gelten auf dem Weg zur Halle und im Gebäude 2 Meter Mindestabstand. In den Gängen besteht Maskenpflicht. In der Halle selbst besteht nach Trainingsbeginn keine Maskenpflicht.
  • Das Gebäude ist über den Haupteingang und anschließend rechts über die Umkleidekabinen nacheinander zu betreten und über den seitlichen Notausgang zu verlassen (Einbahnstraße). Auch hier gilt der Abstand von 2 Metern.
  • Die Umkleidekabinen und Durschen dürfen wieder genutzt werden. Es sind nur die Hälfte der Duschen durch die Stadt freigegeben. Das heißt konkret: 4 Personen dürfen die Umkleidekabinen und Duschen zeitgleich nutzen.
  • Es ist weiterhin sinnvoll sich vorher zuhause umzuziehen und in Sportkleidung zur Halle zu kommen um beim betreten der Sporthalle keinen Stau zu verursachen. Bitte Mund- und Nasenschutz nicht vergessen.
  • Vor Betreten der Halle sind die Hände zu waschen.
  • Alle eigenen Gegenstände werden im Trainingsbeutel aufbewahrt und nach der Verwendung zurückgelegt, das gilt auch für Wasserflaschen.
  • Die Umkleidekabinen und Duschen dürfen nicht genutzt werden. Alle müssen bereits Zuhause die Sportkleidung (bis auf die Hallenschuhe) anziehen.
  • Die Hallenschuhe sind vor der Halle anzuziehen und die Straßenschuhe in einem separaten Beutel zu verstauen.
  • Jeder Jugendliche erhält vom Trainer seine eigenen markierten Bälle in einer Ballrolle. Die Erwachsenen bringen ihre eigenen, bereits markierten Bälle mit. Die Bälle dürfen nicht von anderen Spielern berührt werden. <u>Sollte es ausversehen zu einer Verwechslung kommen, sind danach die Hände und auch der Ball umgehend zu desinfizieren.</u> Die Bälle werden vor der Ausgabe vom Trainerteam gründlich desinfiziert.
  • Jeder Teilnehmer hat genau einen Partner mit dem er spielen kann. Während der Trainingszeit darf nicht gewechselt werden. Doppel ist grundsätzlich verboten, da dort der Mindestabstand von 2 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • Doppel ist mit Einschränkungen wieder erlaubt. Es werden pro Trainingseinheit Doppelpaarungen zusammengestellt. Die Doppelpartner dürfen dabei <u>nicht wechseln. Ein Doppel darf maximal aus Personen aus 2 verschiedenen Haushalten bestehen (das heißt, Doppelpaarungen bei denen Spieler aus 3 oder mehr Haushalten rotieren sind nicht erlaubt).
  • Netznahes Spiel ist aufgrund des Mindestabstandes verboten, zur Orientierung werden Hilfslinien angebracht die nicht übertreten werden dürfen.
  • Kontakt zu Oberflächen ist zu vermeiden. Sollte es ausversehen dazu kommen, dass jemand schweißnass Oberflächen anfasst, sind diese zu desinfizieren.
  • Der Auf- und Abbau erfolgt durch festgelegte Personen>, die hierfür Einweghandschuhe und einen Mundschutz tragen. Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel werden gestellt.
  • Nach dem Training muss das Gebäude über den seitlichen Notausgang nacheinander verlassen werden (Einbahnstraße). Auch hier ist selbstverständlich der Mindestabstand einzuhalten.

Checkliste, was ist mitzubringen:

  • Separater Beutel für die Straßenschuhe
  • Trainingsbeutel für
    • kleines Handtuch
    • Getränke/Verzehrbares
  • Mund- und Nasenschutz
  • wenn möglich Handschuhe