Antike: Erste Wurzeln gibt es im alten Griechenland und bei den ersten Völkern im Fernen Osten. Ähnliche Spiele, die manchmal auch mit dem Fuß anstelle eines Schlägers gespielt wurden, fand man auf 3000 Jahre alten Töpfereigegenständen aus China.

Neuzeit: Badminton in seiner heutigen Form begann als "Poona" in Indien. Um 1860 wurde es von in Indien stationierten britischen Armeeoffizieren aufgegriffen und mit nach England genommen. Dort wurde es auf einer Feier des Duke of Beaufort, die er auf seinem Sitz "Badminton" in Gloucestershire hielt ein großer Erfolg. In Amerika wurde der erste Club, der Badminton Club of New York, 1878 gegründet. Bevor das Spiel den Namen Badminton erhielt, war es auch unter battledore and shuttlecock bekannt.