Die professionelle Version von Federball heißt Badminton. Badminton ist ein Sport, der in Hallen und mit einer viel besseren technischen Ausstattung gespielt wird.

Schläger: Moderne Rackets (Schläger) bestehen aus komplexen Legierungen von Carbon-Graphit, Boron, Keramik, Aluminium und Stahl in verschiedenen Verhältnissen. Diese Rackets sind sehr leicht - sie wiegen weniger als 100 Gramm - und können sehr hart bespannt werden.
Federball: Auch der Ball, Shuttlecock genannt, besteht aus 16 Federn, nicht aus Plastik, und wiegt zwischen 4,74 und 5,50 Gramm. Federbälle kosten im Dutzend etwa 20-40 DM und halten meist ein Spiel lang. Gute Bälle haben nur Federn vom linken Flügel einer Gans, was nichts mit Aberglauben, sondern mehr mit Flugverhalten zu tun hat. Das Netz ist übrigens 1,55m hoch und jeder Spieler muss bei 6,7 m von Netz zu Grundlinie eine Fläche von ca. 35 qm (im Doppel sogar 41 qm) abdecken.